Galerie Nettels seit 1877

Spiegelturm 3
(zwischen Dom und Überwasserkirche)
48143 Münster



Tel: 0251.46293
galerie@nettels.de
www.nettels.de

Einrahmungen fertigen wir in
unserer eigenen Werkstatt



Mo. - Fr.: 10.00 - 18.30 Uhr
Sa.: 10.00 - 16.00 Uhr

und nach Vereinbarung

             

 

Start

Kontakt

Künstler

Alle Bilder

Newsletter

Service

Über uns

Lexikon

Anfahrt

Download



Grußkarten "Münster" von Falko Behrendt


Impressum



 

Alle auf unserer Homepage gezeigten Bilder und Objekte können Sie bei uns erwerben. Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage und wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihnen den Preis bzw. die Verfügbarkeit mitzuteilen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.


 

K.R.H. SONDERBORG

Download    zu den Abbildungen

 

1923 geboren als Kurt Rudolf Hoffmann in Sonderborg, Als, Dänemark. Umsiedlung der Familie nach Hamburg

1929-1933 Grundschule in Hamburg

1933-1938 Oberschule in Hamburg

1938-1940 Kaufmännische Lehre, Berufsschule und Abschluss mit der Kaufmannsgehilfenprüfung in Hamburg

1941-1942 Gestapohaft in Hamburg

1941-1945 Einkaufsassistent der Hamburger Import - Exportfirma G. L. Gaiser (Afrikahaus) in der Ukraine 1946-1947 Privatschüler bei dem Maler Ewald Becker - Carus in Hamburg

1947-1949 Studium der Malerei und Graphik bei Willem Grimm und Textilentwurf bei Maria May an der Landeskunstschule in Hamburg 1951 Italienreise, längerer Aufenthalt auf Stromboli.

1951 Name K. R. H. Sonderborg

1953 Mitglied der Gruppe ZEN 49. Studium im Atelier 17 bei St. W. Hayter in Paris. Seit 1953 regelmäßige Parisaufenthalte

1957 Aufenthalte und Arbeit in Berlin und in Carbis Bay St.-Ives in Cornwall. Vertragsabschluß mit dem Galeristen René Drouin in Paris

1958 Umzug nach Paris 1959 Reise zu den Hebriden und Arbeit in London

1960-1961 Aufenthalt und Arbeit in New York

1963 Großer Internationaler Preis für Zeichnung auf der 7 Internationalen Biennale in Sao Paulo

1963-1964 Aufenthalt und Arbeit in Ascona, Tessin

1964-1965 Aufenthalt und Arbeit in New York

1965 Berufung als Professor für Malerei an die Staatliche

 Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

1969-1970 Gastprofessor am Minneapolis College of Art and Design in Minneapolis, Aufenthalt in Kalifornien

1972-1973 Reise nach Lappland (Film über den Maelström) und Cornwall

1973 in Cornwall

1977 in Cornwall

1983 Mitglied der Akademie der Künste in Berlin

1985 Villa Massimo in Rom

1986 Gastprofessor am Art Institute in Chicago

1987 Ateliers in Chicago und Berlin

1988 Aufenthalte in Chicago und Tokyo

1990 Atelier auf Schloß Solitude in Stuttgart

1991-1992 Aufenthalt in Sonderho auf Fano, Dänemark lebt in Stuttgart, Paris, Berlin und Chicago.

 

Der Künstler K. R. H. Sonderborg, 1923 geboren, zählt seit den 50er Jahren zu den bedeutendsten Vertretern der taschistischen Malerei. Neben ihm waren es vor allem Jackson Pollock in Amerika, George Mathieu in Frankreich und Karl Otto Götz in Deutschland, die mit ihren spontanen gebärdenreichen Duktus eine Malerei zwischen Chaos und Ordnung, zwischen Nichtform und Form entwickelten. Ihr Einfluß war bei einer ganzen Generation junger Künstler in den 60er Jahren spürbar und hat auch das Design in seinem Formenvokabular nahezu revolutionär verändert.

In führenden Museen der Weit ist Sonderborg - dessen Künstlername sich aus seiner dänischen Geburtsstadt ableitet - vertreten.

K.R.H. Sonderborg ist 2008 gestorben

nach oben


Ohne Titel 2    Ohne Titel 5

 

 
Ohne Titel 2

Original Lithographie
Bild- und Blattgröße: 25 cm  x  29 cm

nach oben

 
Ohne Titel 5

Original Lithographie
Bild- und Blattgröße: 25 cm  x  29 cm

nach oben